Wer mal nach Hawaii kommt und in dem liebreizenden Städtchen Lahaina logiert, sollte einen Ausflug zu einem Projekt machen, welches vielversprechend startete und grandios scheiterte.
Einst sorgte wie auf anderen tropischen Inseln, ein Netzt von Zuckerrohrbahnen auf den Inseln für den Abtransport des Zuckerrohrs.
An die Zeit der Zuckerrohrbahnen erinnert die “Lahaina-Kaanapali and Pacific Railroad” (LKPR), die in Lahaina auf der Insel Maui, als Sugar Cane Train ausgewiesen wird. Die Streckenlänge beträgt knapp zehn Kilometer, in der Spurweite von 914 Millimeter, von der derzeit nur noch 500 Meter befahren werden.
Nachdem 1966 die Kahului Railroad stillgelegt worden war, baute A. W. MacKelvy mit den Gleisen dieser Bahn die neue Strecke in den Touristengebieten der Insel. Sie wurde 1970 eröffnet und beförderte seitdem über 5 Millionen Passagiere. Die Fahrzeit von Puukolii nach Lahaina beträgt etwa 30 Minuten. Die Bahn kämpfte aber von Anfang an mit finaziellen Schwierigkeiten. Im Jahr 2007 wurde die “Lahaina, Kaanapali and Pacific Railroad” für 400.000 Dollar verkauft. Aus finanziellen Gründen stellte die Bahn am 1. August 2014 ihren Betrieb ein. Bis heute wird nur zu Weihnachten ein geschmückter Zug von einer Diesellok über die 500 Mter lange Distanz gezogen.

Alle drei Lokomotiven sind vollständig, komplett abgeschmiert und in den Tendern ist Öl und Wasser. Die Maschinen machen den Eindruck als wären sie gestern erst abgestellt worden. Das sind nur meine laienhaften Eindrücke. Nach drei Jahren Abstellzeit sind sicher alle Fristen abgelaufen.
Lokomotiven:
“Mrytl” 2-4-0, Porter #7397, 1943, Lahaina Kaanapali & Pacific, Maui, einsatzbereit abgestellt
“Anaka”2-4-0, H.K. Porter #7398, 1943, Lahaina Kaanapali & Pacific, Maui, einsatzbereit abgestellt
“Ohau”, Plymouth Diesel, LK&P R.R., einsatzbereit abgestellt

CLICK: http://intertourist.de/2018/01/24/kalifornien-los-angelas-san-francisco-big-sur-hawaii-kaui-maui-big-island/